Cloudflare - building a better internet

Veröffentlicht am 07.08.2022

Das Premium Abo von illumino ist voraussichtlich ab 01.01.2023 verfügbar. Bis dahin erhaltet ihr alle verfügbaren Premium Inhalte kostenlos!

Kurz und knapp

  • Cloudflare (NET.US) hat ein globales Servernetzwerk mit dem es durch edge computing das Internet für ihre Kunden schnell und sicher macht
  • Hyper-Growth Cloud Aktie mit über 50% Umsatzwachstum
  • Eine Dollar-Based Net Expansion Rate von über 120 und eine Magic Number von über 0.89 sind exzellente Metriken für Software as a service (SaaS) Unternehmen
  • Die Q2 Guidance wurde übertroffen, Umsatzschätzung angehoben und in der Folge Kursanstieg von über 20%
  • EV/Sales von über 26 ist extrem teuer

 

Über Cloudflare 

Firmen nutzen über das Internet vermehrt externe SaaS Produkte. Durch den Trend zur mobilen Arbeit greifen Mitarbeiter mit immer mehr privaten Geräten auf sensible Firmendaten zu. Die dafür notwendige Instandhaltung von aktueller Sicherheitssoftware führt zu hohen Kosten und Performanceeinbußen. Um dieses Problem zu lösen, hat das im Jahr 2009 in San Francisco  gegründete Unternehmen Cloudflare mittlerweile über 200 vernetzte Datencenter in über 100 Ländern errichtet um sog. edge computing zu ermöglichen: Auf den Cloudflare Servern werden unzählige Sicherheitsanwendungen ausgeführt und lange Berechnungen für Datenübertragungen in das Cloudflare Netzwerk (Content delivery network oder CDN) ausgelagert. Dadurch haben 95% der Internetnutzer Ladezeiten von unter 50ms. Weitere Anwendungen für edge computing sind bspw. autonome Fahrzeuge oder Geräte des IoT (Internet of Things), da hier ebenfalls Performance und Sicherheit höchste Priorität haben.  Mittlerweile sind 29% der Fortune 1000 zahlende Kunden von Cloudflare. Mitbewerber im Bereich CDN sind Amazon CloudFront, Akamai, NetDNA und Fastly, allerdings hat Cloudflare mit Abstand die meisten Kunden.

Zahlen

  • Cloudflare erreicht mit seinem network as a service Geschäft eine hohe Rohmarge von 76% (nach GAAP). Mit einem Wachstum von durchschnittlich über 50% jährlich seit 2016 ist Cloudflare ganz klar ein hyper-growth Unternehmen. Dabei lässt sich dieses Wachstum  auf eine starke Dollar-based Net Retention (DBNR) von über 120 zurückführen, d.h. Bestandskunden geben im Durchschnitt pro Jahr 20% mehr für die Cloudflare Dienste aus. Außerdem beträgt die Magic Number 0.89, d.h. Cloudflare kann günstig neuen Umsatz durch Marketing hinzukaufen. Dem gegenüber steht ein extrem hoher EV/Sales Wert von über 26. Am Höchststand November 2021 war dieses Umsatzvielfache sogar über 100.
  • Q2 2022 war ein starkes Quartal und hat die Analystenprogronosen drastisch übertroffen. Insbesondere verbesserte sich die operative Marge von -2.6% auf -0.4% und der Umsatz wuchs von 152.4 Mio $ auf 234.5 Mio. $ – vorhergesagt waren nur 227.3 Mio. $ – und damit um über 54% im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Preis

Als Investor der Cloudflare Aktie (NET.US) braucht man starke Nerven. Bis zum Höchststand von über 180€ im November 2021 gab es eine atemberaubende Rallye.  Daraufhin folgte ein Crash, der am Juni 2022 zu Tiefstständen von unter 40€ führte. Nach einen überraschendem Kursanstieg von 20 Prozent nach den Q2 Earnings 2022 steht die Aktie nun auf 68€.

Prognosen

I’m confident Cloudflare will continue to grow stronger even through the tough economic times that may be ahead.” [Matthew Prince, CEO]

Die Schätzung für Q3 ist nun $250 Mio. Umsatz und für das Gesamtjahr wurde der geschätzte Umsatz von $955 Mio. auf $959 Mio. angehoben. Cloudflare korrigiert also nach den übertroffenen Prognosen des Q2 die Einschätzungen für das gesamte Jahr 2022 nach oben, preist aber die eventuell aufkommenden makroökonomischen Schwierigkeiten trotzdem leicht in die Vorhersagen ein.

Fazit

In der jetzigen Rezession lenken die meisten Unternehmen ihren Wachstumskurs hin zur Profitabilität. Um Kosten zu sparen gab es dieses Jahr daher bereits viele Entlassungen und Dienstleistungen mit zu wenig Mehrwert werden gekündigt. Doch wie sehr ist Cloudflare von diesen Problemen betroffen? 

Die starken Q2 Zahlen von haben gezeigt, dass Cloudflare nicht von überdurchschnittlichen Kündigungswellen und Umsatzrückgang oder eingebremstem Wachstum betroffen ist. Mutmaßlich sparen Unternehmen also nicht an Sicherheit und Performance und geben weiterhin Geld für die Dienste von Cloudflare aus, was eine gewisse Krisensicherheit des Unternehmens nahelegt. Angesichts des drastisch gefallenen Kurses und des absolut intakten Geschäftsmodells sehen wir gute Chancen, dass sich der Kurs der Cloudflareaktie stabilisiert und sich das Unternehmen als gutes mittel- und langfristiges Investment herausstellt.